Haftpflichtversicherung Ich verfüge über eine eigene private Haftpflichtversicherung bei der meine Tätigkeit als Tagesmutter komplett abgesichert ist. Eine Zusatzversicherung für meine Tagespflegekinder besteht hierbei aber nicht! Deswegen empfehle ich den Personensorgeberechtigten dringend eine private Familienhaftpflichtversicherung abzuschließen (falls nicht schon vorhanden) in welcher auch deliktunfähige Kinder (0-7 Jahre) mit eingeschlossen sind. Hier noch ein Auszug aus meiner privaten Haftpflichtversicherung zum Nachlesen: Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht aus der Tätigkeit als Tagesmutter. Versichert ist dabei insbesondere die Tätigkeit aus der Beaufsichtigung von zur Betreuung übernommenen minderjährigen Kindern im Rahmen des eigenen Haushalts und/oder des Haushalts der zu betreuenden Kinder auch außerhalb der Wohnung, z.B. bei Spielen, Ausflügen usw. Mitversichert sind gesetzliche Haftpflichtansprüche der Kinder bzw. ihrer Erziehungsberechtigten für Schäden, die die zu betreuenden Kinder erleiden. Nicht versichert ist die persönliche gesetzliche Haftpflicht aus dem Abhandenkommen von Sachen und der Verlust von Geld der zu betreuenden Kinder. Nicht versichert ist die gesetzliche Haftpflicht der Kinder und ihrer Erziehungsberechtigten.
© Nicole Weinhold
Tagesmutter Nicole